• Bands
  • Bands
  • Bands
  • Locations
  • Locations
  • Locations
  • Bands
  • Locations

ATB

Veröffentlicht am 27.04.2017 von Johannes R. Buch

Schon seine erste Veröffentlichung verzückt damals die Dance-Szene. „9 P.M. (Till I Come)“ heißt die Single mit einprägsamen Gitarrensample und


DJane Housekat

Veröffentlicht am 02.02.2017 von Johannes R. Buch

Die House-Single „My Party“ machte sie 2012 bekannt. DJane Housekat, oder wahlweise auch DJane Candy ist eine deutsche DJane und


Moby

Veröffentlicht am 21.01.2017 von Johannes R. Buch

Seine Vorliebe für ausgefallene Musik erklärt sich der Musiker Moby mit den Acid-Trips seiner Mutter während der Schwangerschaft. Es bedarf


Das Praterdome in Wien

Veröffentlicht am 03.12.2016 von Johannes R. Buch

Das Praterdome in Wien ist Österreichs größte Diskothek. Gelegen am Riesenradplatz im Wiener Prater erwartet einen hier aufgelöste Partystimmung vom


Das P1 in München

Veröffentlicht am 02.09.2016 von Johannes R. Buch

Der Club ist und bleibt in aller Munde. Alle waren sie hier schon zu Gast und alle wollen sie immer


Das Chaya Fuera in Wien

Veröffentlicht am 17.08.2016 von Johannes R. Buch

Für alle Stilrichtungen offen – so stellt sich der Wiener Club Chaya Fuera auf. Am Wochenende der trendige Szene-Club, unter


Alexandra Stan

Veröffentlicht am 01.05.2016 von Johannes R. Buch

Die rumänische Sängerin, die im Sommer 2011 mit dem Titel Mr. Saxobeat einen internationalen Megahit landete hat Höhen und Tiefen


Babenberger Passage Wien

Veröffentlicht am 17.04.2016 von Johannes R. Buch

Die Babenberger Passage erstrahlt nach seinem Umbau im September 2013 in neuem Glanz. Mittlerweile gehört der Club, welcher mit futuristischem


Harris & Ford

Veröffentlicht am 15.03.2016 von Sabine Müller

Hinter dem österreichischen Dance-Projekt Harris & Ford stehen die Musikproduzenten, Songwriter sowie Djs Kevin Kridlo (auch Rapper) und Patrick Pöhl.


Volksgarten Clubdisko

Veröffentlicht am 22.02.2016 von Johannes R. Buch

Die Volksgarten Clubdiskothek liegt inmitten eines wunderschönen Gartens und hat eine lange Tradition. Ungeachtet der schnelllebigen Clubkultur Wiens konnte hier


Bingoboys: Dance-Music aus Wien

Veröffentlicht am 26.10.2015 von Harry Pfliegl

Nur eine kurze Karriere war dem Wiener Dance-Trio Bingoboys beschieden. Paul Pfab, Klaus Biedermann und Helmut Wolfgruber hatten sich 1991


Lindsey Stirling mit “Live From London”

Veröffentlicht am 26.07.2015 von nemesis

Milliarden-Marke bei Youtube geknackt! Sie hat die Musikwelt im Sturm erobert. Nun bringt die Ausnahmekünstlerin, Violinistin und Tänzerin Lindsey Stirling


Leyk & Lockvogel

Veröffentlicht am 15.06.2015 von nemesis

Leyk & Lockvogel – Single steigt auf Platz 2 der Charts Mit „Ne Sekunde Sommer“ räumen die beiden DJs sichtlich


Madeon, ein Debütalbum der Extraklasse

Veröffentlicht am 05.03.2015 von Claudia Heinrich

Madeon´s Debütalbum „Adventure“ wird am 24. April 2015 erscheinen. In der EDM Szene gilt der junge Franzose bereits als ein


Dance Musik

Veröffentlicht am 20.10.2014 von Sabine Müller

Wer sich unter der Musikrichtung Dance nichts vorstellen kann, der wird spätestens mit dem Synonym elektronische Tanzmusik einen ersten Einblick


Dance-Charts: Wer ist an der Spitze?

Veröffentlicht am 20.10.2014 von Sabine Müller

In regelmäßigen Abständen werden auch die aktuellen Dance-Charts veröffentlicht – alles, was für die breite Masse, aber auch für Events



Dance

Seit dem Entstehen der elektronischen Tanzmusik in den 80er Jahren haben sich viele Stilrichtungen entwickelt, die vor allem eines im Vordergrund hatten: Tanzen! Die Popmusik und die Tanzmusik haben den Dance auf das Parkett geholt und durch die vielen Plattenlabels, die Dance Pop Songs kreierten, gab es auch immer Sänger, die diese Lieder dann interpretierten.

Unsere Jugendkultur tanzt gerne und seit der Discoära hat sich zwar die Art wie getanzt und wie lange getanzt wird stark verändert, aber in Bewegung sind die meisten Jugendlichen immer geblieben. Dance ist auf der ganzen Welt verbreitet und in allen Regionen der tanzen die Menschen modern, klassisch oder volkstümlich. Dance und Eurodance sind seit 20 Jahren sehr populär in Europa, die mit ihren Kombinationen aus Dance Rhythmus, Popmusik und teilweise auch Rap viele Schichten der Bevölkerung begeistern. In den Diskotheken wurde immer körperbetonter getanzt und so musste auch eine Musik dazukommen, auf die man sich noch exaltierter und heftiger bewegen konnte. Techno und House sind diese Tanz- und Musikstile, die ebenfalls aus dieser Zeit stammen und immer mehr in den Discos oder auf Partys und Festivals gespielt wurden.

Dance und DJ’s

Ganz eindeutig ist der Dance Stil in den Diskotheken entstanden und wurde von den DJ’s entwickelt und produziert. Die Musikstile Techno, EBM, und Trance waren in den Clubs oft die Richtungen zu Tanzen, die sehr beliebt waren und die DJ’s suchten immer nach neuen Möglichkeiten etwas Neues aufzulegen. Die Clubmusik sollte aber nicht nur in de Disko oder auf einer DJ Party gehört werden, sondern auch im Radio oder in den Charts. Als Produzenten der Dance Floor Musik waren Torsten Fenslau, Michael Münzing, Luca Anzilotti sehr bekannt. Jeder DJ hatte aber seinen eigenen Sound und war immer unterschiedlichen Einflüssen ausgesetzt, die immer hörbar blieben. Der Tanzsound Hi-NRG hatte auf viele DJ’s einen unüberhörbaren Einfluss und prägte den Dance Sound in hohem Maße.

Instrumente und Musikstile im Dance

Die Instrumente in der Elektronischen Tanzmusik sind immer der Synthesizer, der Drumcomputer und verschiedene Arrangements von anderen Instrumenten, häufig die Streicher. Wenn es eine Melodie mit einem Refrain gibt, ist dieser harmonisch und wird durch Rapeinlagen oder Strophen unterbrochen. Der pumpende Bassdrum kann als richtungsweisendes Stilelement des Dance hervorgehoben werden. Der Computer spielte beim Dance eine immer größere Rolle und machte den Dance Stil mit dieser Produktionsweise zur elektronischen Tanzmusik der Neuzeit. In den Clubs entwickelten sich immer mehr elektronische Tanzmusikstile, die dann auch kommerziell produziert wurden. Die Übergänge zwischen den einzelnen Stile, wie Euro Disoc, Hip-Hop oder oder Techno waren aber immer sehr fließend. Einzelne Tracks haben sich jedoch in die Charts gespielt und erreichten auch erste Plätze. „Rhythm Is A Dancer“ ist einer von diesen Tracks mit einem Erfolgskonzept, das durch einen technolastigen Beat, einen weibliche n und einen männlichen Rapper, unglaublich populär wurde. Dann folgten ähnliche Titel „It’s My Life“ von Dr. Alban oder „More and More“ von Captain Hollywood, die ebenfalls die Charts stürmten. Das Konzept mit dem Rap wurde im Folgenden von vielen Produzenten übernommen und brachte noch viele Titel im Dance auf den Markt. Die Musik hatte den Kommerz entdeckt und hatte in den Jahren 1994 und 1995 den Höhepunkt erreicht. Dance Musik wurde zu diesem Zeitpunkt fast überall gespielt und bekam zum Beispiel auf Jahrmärkten die Bezeichnung „Kirmestechno“.

Dance, Eurodance und Remix

Als sich der kommerzielle Erfolg nicht mehr halten konnte entwickelte sich die eine Möglichkeit die großen Dance Tracks in Samplern oder einem Remix noch einmal aufleben zu lassen. As dem Dancefloor und dem Eurodance wurden so ganz einfach bezeichnet die Stücke unter der Rubrik Dance eingeteilt. Im Jahre 2003 veröffentlichten SNAP! (Rhythm Is A Dancer), Culture Beat und Masterboy neue Versionen und Remixe ihrer größten Erfolge und Hits. Das ganz große Comeback blieb aber aus.

Dance Tracks und Jumpstyle

DJ Bobo und Scooter sind die einzigen Künstler geblieben, die erfolgreich produzieren und in regelmäßigen Abständen elektronische Tanzmusik und Dance Alben herausbringen. Teilweise sind zwar die Genres vermischt und gehören anderen Musikstilen an, wie zum Beispiel dem Jumpstyle. Die Musik zum Jumpstyle wird vom Dance geliefert und ist eine Bewegungs-Choreographie. Es erfordert sehr viel Kondition und Ausdauer die pulsierenden Dance Tracks zwischen 140 und 150 BPM durchzuhalten. Der Jumpstyle kommt aus Belgien und wurde im Jahre 2006 entwickelt. Diese und viele andere Tanzstile im Dance sind ein europäisches Phänomen und werden vor allem in Deutschland, Frankreich, Österreich und den Benelux Ländern getanzt. Der Dance des Jumpstyle macht unglaublich Spaß und ist so anstrengend, dass es einfach nicht jeder tanzen kann. Ein Grund und eine Herausforderung für viele, sich damit zu versuchen.

Scooter (H.P.Baxxter) und seine Scooter Jumpers, die holländischen Tänzer, tanzen eine Mischung aus Twist, Hook, Tornado Flip, Back Flip, und Side Kick. Mit seiner Bewegung „ Jumping All Over The World“ hat er einen anhaltenden Erfolg zu verzeichnen und „jumpt und „danct“ sich durch das Universum. Der neue Dance Stil kann auch seit ein paar Jahren im Internet erlernt werden und mit vielen Dance Clips im World Wide Web werden die verschiednen Techniken des Dance und des Jumpstyle vorgestellt und sollen zum Nachtanzen animieren. Hier haben sich schon unterschiedliche Techniken herausentwickelt, wie zum Beispiel den harten und sehr anstrengenden belgischen Stil oder der etwas fließenderem French Tek. Einfach drauf los tanzen geht hier nicht mehr und es ist Übung angesagt bei Jumpstyle. Die Moves folgen einer strengen Choreographie und sind nur in der Gruppe so richtig angesagt. Es wird vor allem synchron gesprungen und auch das Springen will gelernt sein.

Disco – Dance Music und anderes

Die Dance Musik und die Disco Musik hatten immer nur ein Ziel – Tanzen! In den 80er Jahren wird aus dem reinen Disco Sound, bei dem sich schon eine ganze Generation verausgabt hatte, in die neuen Technik lastigen Elektrosounds umgewandelt. Aus der Disco Musik wird die Dance Musik und die Electronic Dance Music. Die neuen Strömungen heißen Hi-NRG, House, Eurodisco oder auch Italodisco. Trotzdem wird auch heute noch alles Tanzbare mit Disco bezeichnet, obwohl die Ära der reinen Disco Musik längst abgeschlossen ist. In den 90er Jahren kommen die Pet Shop Boys kurzfristig mit einem Disco und Dance Titel in die Charts und im Jahre 2000 erlebt Alcazar mit „Crying At The Discotheque“ einen riesen Hit.

 

 

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht