Bands

Veröffentlicht am 01.05.2016 von Johannes R. Buch

0

Alexandra Stan

Die rumänische Sängerin, die im Sommer 2011 mit dem Titel Mr. Saxobeat einen internationalen Megahit landete hat Höhen und Tiefen in ihrer Karriere erlebt. Stan war offenbar jahrelang Opfer ihres Managers, und sagt: „Ich war seine Sklavin“. Erst als der sie grün und blau schlägt traut sich die Sängerin damit an die Öffentlichkeit.

Karriere

Alexandra Stan besuchte das Liceul Teoretic Trajan und studierte an der Fakultät für Management Andrei Saguna. Ende 2009 veröffentlicht Stan ihre erste Single Lollipop und schafft es auf Platz 18 der rumänischen Charts. Die nachfolgende Single Mr. Saxobeat wurde erstmals Ende 2010 veröffentlicht und wurde in Rumänien der meistgespielte Radiosong. Der Song schaffte es in 20 Ländern auf Platz 5, in über zehn Ländern auf Platz 1. Das darauffolgende Debütalbum Saxobeats schafft es unter die Top 30 der Albumcharts in Finnland, Deutschland, der Schweiz und Österreich. Die Singleauskopplung Get Back konnte es in der Slowakei sogar auf Platz 1 schaffen. 2012 wird die Rumänin mit dem European Border Breakers Award, kurz EBBA ausgezeichnet.

Skandal um den brutalen Manager

Stan hat lange gebraucht um den Mut zu fassen mit den Problemen des Showbusiness in Rumänien an die Öffentlichkeit zu gehen. So wurde sie nach eigenen Aussagen jahrelang von ihrem Manager und Lebensgefährten geprügelt und sogar teilweise bewusstlos geschlagen. In dem Streit mit Marcel Prodan ging es um Geld. Unter Tränen wandte sich Stan 2013 an das Fernsehen, war dort mit lila Blutergüssen umrahmten Augen zu sehen.

„Keine Frau darf Schläge akzeptieren“ so Stan in dem Interview. Der Fall hat in Rumänien eine Diskussion über die dort immer noch akzeptierte Gewalt gegenüber Frauen ausgelöst. Dieses Delikt ist in Rumänien nach wie vor nicht klar definiert im Strafgesetzbuch. Menschenrechtler zählten im Jahr 2012 knapp 1000 Hilferufe geschlagener Frauen an die Polizei, die Dunkelziffer aber wird auf das zehnfache geschätzt.

Eine polizeiliche Statistik gibt es dazu nicht. Der Fall wirft ein Schlaglicht auf die als chronisch mafiös berüchtigten Zustände im rumänischen Showgeschäft. Hanno Höfer, Frontmann der rumänischen Ethno-Blues-Band Night Losers meint, Alexandra Stan sei der klassische Fall eines Mädchens, welches auf dem Dorf aufgewachsen ist und nach ihrer Entdeckung zu 100% Produkt ihres Managements wurde. Alexandra Stan hat Prodan wegen Körperverletzung und Erpressung angezeigt.

Thanks for Leaving

Mit dem Song Thanks for Leaving meldet sich Alexandra Stan im April 2014 zurück. Der Song entstand mit ihrem neuen Team und ist ihrem ehemaligem Manager Marcel Prodan gewidmet. Das neue Album Unlocked wurde zunächst nur in Japan, dann weltweit veröffentlicht. I Did It, Mama erschien am 25. November 2015 und ist die erste Single ihres vierten Albums. Wir wünschen der Sängerin alles Gute.

photocredit: By Biser Todorov (Own work) [CC BY 3.0], via Wikimedia Commons

Tags: ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht