Bands

Veröffentlicht am 14.02.2016 von Harry Pfliegl

0

Twenty 4 Seven: Dance-Pioniere aus Holland

Ihre größte Zeit feierte das Dance-Duo Twenty 4 Seven zu Beginn der 1990er Jahre Jahre, als den Niederländern einige Eurodance-Hits gelangen. Twenty 4 Seven, die bis heute von Ruud Van Rijen produziert wurden, gehörten zu den ersten Formationen, in welchen ein männlicher Rapper die Strophen und eine Frauenstimme den Refrain sang.

Die ersten Erfolge

Die ersten Platzierungen in den Single-Charts erreichten Twenty 4 Seven mit der Single I Can´t Stand It!, die von Mc Fixx It und Nance Coolen gesungen wurde. Nachdem Mc Fixx ein Jahr später durch Captain Hollywood ersetzt und der Song neu aufgenommen wurde, schafften Twenty 4 Seven sogar den Sprung in Top 10 mehrerer europäischer Länder, womit der internationale Durchbruch gelang. Captain Hollywood verließ nach der zweiten Single und dem dazugehörigen Album allerdings die Formation und gründete sein eigenes Musik-Projekt.

Der musikalische Neustart

Ruud van Riejen reaktivierte Twenty 4 Seven 1992, indem er die Single It Coud Have Been You produzierte. Während Nance Coolen der Formation treu geblieben war, übernahm den Rap-Part nun Stay-C. Bereits die nächste Single hatte mehrere Top 10-Platzierungen erreicht, sodass ein erfolgreiches Comeback gelungen war. An diesen Erfolg konnte Twenty 4 Seven auch im folgenden Jahr anknüpfen.

Nachdem Twenty 4 Seven mit dem Album I Wanna Saw You nicht mehr an diese Erfolge anknüpfen konnte, stieg Nancy Coolen aus dem Projekt aus und startete eine Karriere als Fernsehmoderatorin. Sie wurde durch die Sängerin Stella ersetzt.

Diese verließ Twenty 4 Seven 1997, woraufhin das komplette Projekt für zehn Jahre auf Eis lag. Zwei weitere Comebacks erfolgten 2007 und 2010. Nun kehrte auch Stay-C wieder zurück und wurde von der Sängerin Li Ann verstärkt.

Foto: http://www.ruudvanrijen.com/photo.html

Tags: , , , ,


About the Author



Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Back to Top ↑
  • Aktuelle Artikel

  • PARADOX Musikmagazin

  • Newsletter

    Trage ich hier in unsere Newsletter ein und bekomme von uns immer alle Szene-News aus erster Hand!

  • Monatsübersicht